Polish (Poland)Deutsch (Deutsch)

Die Allensteiner Gesellschaft Deutscher Minderheit in Allenstein wurde in den Jahren 1990/1991 gegründet. Haus Kopernikus, der gegenwärtige Sitz der Gesellschaft, ist ein Begegnungsort von Deutschen und Polen. Es ist eine wichtige Brücke, die beide Völker verbindet.

Eine gute Zusammenarbeit mit den Behörden der Regierungs- und Selbstverwaltung der Woiwodschaft Ermland-Masuren ermöglicht uns, unsere satzungsmäßige Aufgaben wahrzunehmen, die u.a. darauf abzielen, ehemalige und jetzige Bewohner der Stadt und Region zu integrieren sowie sprachliche und kulturelle Bindungen zu festigen. Für eine besondere Pflicht halten wir die Betreuung von Denkmälern deutscher Kultur und Gedenkorten. Seit 1992 pflegen Mitglieder der AGDM die letzte Ruhestätte von über 800 deutschen Soldaten im Stadtwald zu Allenstein-Jakobsberg.

Bei der Gesellschaft sind Arbeitskreise, der Chor "Vaterhaus" und eine Jugendgruppe tätig.

Wir verfügen über eine reiche Bibliothek sowie zahlreiche Tageszeitungen und Zeitschriften, die Informationen in unserer Muttersprache zukommen lassen. Im Sitz der Gesellschaft gibt es auch einen Konferenzsaal für 90 Personen, der mit audiovisuellen Geräten ausgestattet ist, als auch kleinere Seminarräume.

Seit 20 Jahren organisieren wir deutsche Sprachkurse für Personen im verschiedenen Alter und mit unterschiedlichen Sprachkenntnissen. Wir kooperieren u.a. mit dem Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit in Gleiwitz, Ostpreußischen Landesmuseum Lüneburg, Kulturzentrum Ostpreußen Ellingen, akademischen Umfeld der Universität Ermland-Masuren in Allenstein als auch mit denjenigen ehrenamtlich tätigen Personen, die sich an der Diskussion über das Bild unserer Stadt aktiv beteiligen.